Grande Roche Hotel

PAARL - WINELANDS - WESTERN CAPE

 




Bildergalerie - Gallery



Drei Jahrzehnte nach Eröffnung als luxuriöses Landhotel, wurde nunmehr das weit über die Grenzen Südafrikas hinaus bekannte GRANDE ROCHE HOTEL in Paarl unter neuen Eigentümern wiedereröffnet. 

Die aus Paarl stammenden Unternehmer Hansie und Theresa Britz erwarben das historische Anwesen Anfang 2019 von Hans Georg Allgaier, der dieses Hotel gegründet hat und machten sich sofort daran, die Hotelikone zu verjüngen und der Zeit entsprechend umzugestalten. Das als Nationaldenkmal geschützte Haus wurde aufwändig renoviert und mit neuem Leben versehen. Die großzügigen 18 luxuriösen Terrassensuiten, die im Garten des weitläufigen Anwesens liegen, wurden komplett renoviert und zeitgemäß ausgestattet und dekoriert. Allerdings wollten die neuen Eigentümer die Atmosphäre der ehemaligen Farm aus dem 16. Jahrhundert bewahren und es mit einer Art luxuriösem Landhausstil verbinden.

In den neugestalteten Suiten findet sich zahlreich lokale Kunst, die sich in den Lagerräumen des Gutes befunden haben und nun die Wände des historischen Hotels zieren. Bei der Neugestaltung, wurde auch dem Garten, der die Suiten umgibt, die nötige Aufmerksamkeit gewidmet. Die Weinberge, die sich vor dem historischen Herrenhaus erstrecken, wurden neu angepflanzt und im Garten finden sich der für Südafrika so typischen Fynbos.

Es befinden sich weitere 5 Luxussuiten in einem weiss getünchten Gebäude, in dem ehemals die Landarbeiter der Farm untergebracht waren. Die Räumlichkeiten sind natürlich mit allem Komfort ausgestattet und strahlen den Charme des Anwesens aus dem Jahr 1717 aus. Natürlich ist die Geschichte der Kapkolonie hier allgegenwärtig, da das Anwesen von Hermanus Bosman erbaut wurde. Der Name Bosman ruft bei vielen Gourmets sehr gute Erinnerungen wach, denn es war das einzige Relais Gourmand in Afrika und ein Magnet für Feinschmecker. Die neuen Eigentümer dieses bei europäischen Südafrikareisenden überaus beliebten Hotels, haben sich zum Ziel gesetzt, den herausragenden Ruf vom GRANDE ROCHE HOTEL wiederzubeleben. Für das neue Restaurant Viande, wurde ein in Südafrika berühmter Küchenchef gewonnen. Pete Geoff-Wood ist weitgereist, in Südafrika eine Fernsehpersönlichkeit und fungiert als Berater und Lehrer anderer bekannter Küchenmeister. 

Zusammen mit dem Innenarchitekten Francois du Plessis, wurde das altehrwürdige Bosman‘s, in ein stylisches Restaurant mit Brasserie Charakter verwandelt. Die wertvollen Kronleuchter, dominieren nach wie vor das Restaurant und den Barbereich, aber bei der Möblierung herrscht Klarheit vor. Die Wände des Viande sind einerseits mit grafischen Baumdarstellungen geschmückt und auf der Gegenseite in dunkelgrau gehalten. Die Absicht war, das früher bei 5 Sterne Gästen geschätzte Restaurant, auch den ‚Lokals’ und einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen.

Hierfür spricht auch Geoff-Wood, der in Südafrika als Küchencowboy bekannt ist und einen unkonventionellen Küchenstil pflegt. Dieser moderne Ansatz spiegelt sich auch auf der Karte des Restaurants wider, wo Fleisch eine Hauptrolle spielt.

Viande -  französisch Fleisch - ist ein perfekter Name für dieses Restaurant, das zeitgemäße Speisen aus allem was Fleischprodukte ermöglichen, bietet. Goffe-Wood und sein kompetentes Küchenteam arbeiten bereits hart daran, neue Köstlichkeiten zu räuchern und zu erfinden. Besonders hochwertige Fleischdelikatessen werden vor Ort in importierten deutschen Spezialkühlschränken trocken gealtert.

Goffe-Wood ist jedoch vielseitig und hat ein umfangreiches Menü zusammengestellt, das eine perfekte Balance zwischen hochwertigen Fleisch-  und  vegetarischen Gerichten bietet. Das Menüangebot wird natürlich ständig weiterentwickelt und ergänzt. Nach dem Dessert lockt die neugestaltete Bar im Viande mit einer beeindruckenden Auswahl an Brandys, Cognacs und sonstigen Digestives, die ein exzellentes Menu abrunden.

 

18 Terrace Suites, 5 Heritage Suites, 6 Legacy Rooms, 1 Garden Suite 
ab € 230.—/Suite inklusive Frühstück




Three decades after its inauguration as a luxurious country hotel, the GRANDE ROCHE HOTEL, well-known far beyond the borders of South Africa, has been reopened in Paarl under new ownership.

The entrepreneurs from Paarl Hansie and Theresa Britz acquired the historic estate in early 2019 by Hans Georg Allgaier, who founded this hotel and immediately set out to rejuvenate the hotel icon and to reorganize the time accordingly. The national monument protected house has been extensively renovated and provided with new life. The spacious 18 luxurious terrace suites, which are located in the garden of the spacious property, have been completely renovated and equipped and decorated in a contemporary style. However, the new owners wanted to preserve the atmosphere of the former farm from the 16th century and combine it with a kind of luxurious country house style.

The redesigned suites feature a wealth of local art that has been stored in the warehouses of the property and now decorates the walls of this historic hotel. During the redesign, the garden that surrounds the suites was given the necessary attention. The vineyards, which stretch in front of the historic mansion, have been newly planted and in the garden you can find the Fynbos typical for South Africa.

There are another 5 luxury suites in a whitewashed building that used to house the farm workers. The rooms are of course equipped with every comfort and radiate the charm of the property from the year 1717. Of course, the history of the Cape Colony is omnipresent, as the estate was built by Hermanus Bosman. The name Bosman evokes very good memories among many gourmets, because it was the only Relais Gourmand in Africa and a magnet for gourmets. The new owners of this extremely popular hotel with European travelers to South Africa have set themselves the goal of reviving the outstanding reputation of GRANDE ROCHE HOTEL. For the new restaurant Viande, a famous South African chef was won. Pete Geoff-Wood has traveled widely, is a television personality in South Africa, and serves as a consultant and teacher to other well-known chefs.

Together with the interior designer Francois du Plessis, the time-honored Bosman's has been transformed into a stylish restaurant with brasserie character. The valuable chandeliers still dominate the restaurant and the bar area, but the furniture is clear. The walls of the Viande are decorated on the one hand with graphic tree representations and on the opposite side in dark gray. The intention was to make the restaurant, which used to be popular with 5-star guests, accessible to locals and younger audiences.

This is also what Geoff-Wood, who is known in South Africa as a kitchen cowboy and who cultivates an unconventional kitchen style, speaks for. This modern approach is also reflected on the menu of the restaurant, where meat plays a major role.

Viande - French meat - is a perfect name for this restaurant, which offers contemporary food from everything that makes meat products possible. Goffe-Wood and his competent kitchen team are already working hard to smoke and invent new delicacies. Particularly high-quality meat delicacies are aged dry in imported German special refrigerators dry.

However, Goffe-Wood is versatile and has put together an extensive menu that offers a perfect balance between high quality meat and vegetarian dishes.

Of course, the menu is constantly being developed and supplemented.

After dessert, the revamped bar at Viande offers an impressive selection of brandies, cognacs and other digestives to round off an excellent menu.

 

18 Terrace Suites, 5 Heritage Suites, 6 Legacy Rooms, 1 Garden Suite

from € 230.—/Suite incl. breakfast