The Olive Tree Villa

YZERFONTEIN - WESTERN CAPE 

 

THE CAPE STYLE COLLECTION



Bildergalerie - Gallery



„Mare didat flores decorant“- das ist der Spruch im Stadtwappen von Yzerfontein und bedeutet: „das Meer ernährt und die Blumen schmücken“. Das Küstenstädtchen, mit seinen wenig mehr als tausend Einwohnern, liegt nur knapp eine Autostunde nördlich von der Mother City an der südafrikanischen West Coast. Der 16 Mile Beach, an dem der Ort ursprünglich als Farm gegründet wurde, ist nicht nur der längste Sandstrand Südafrikas, sondern lässt auch ein wenig das lässige Gefühl der kalifornischen West-Coast-Strände aufkommen. Das „verschlafen“ wirkende Yzerfontein lebt in erster Linie vom Fischfang und Tourismus und zwar wegen seiner Lage am südlichen Ende des West Coast National Parks. Daher lässt sich auch der Hinweis, dass Blumen schmücken, erklären: von hier bis ins Namakwaland, kann man im südafrikanischen Winter die Wildblumen-Felder erleben, die nach den ersten Regenfällen in dieser Halbwüsten-Region zu bestaunen sind. Für Naturliebhaber ein Muss und ein Grund, Südafrika nicht nur in den Sommermonaten zu bereisen. Yzerfontein hat sich in den letzten Jahren zu einem angesagten Ort für Kapstädter entwickelt, die sich dem Trubel der Großstadt entziehen wollen und ein entspanntes Wochenende, relaxed am Strand und mit bestem Seafood, verbringen wollen. Der Ort ist bei Touristen noch immer ein Geheimtipp. Seit Kurzem präsentiert er für Liebhaber aussergewöhnlicher Architektur eine Luxusunterkunft direkt am 16 Mile Beach. 

THE OLIVE TREE VILLA steht wie eine trutzige Burg aus Beton und Holzlamellen, direkt am Strand von Yzerfontein und wirkt in ihrer Sichtbeton Architektur eher verschlossen. Wenn man die sonst so übliche und gefällige Architektur Südafrikas gewöhnt ist, wird man dieses, mit sehr viel Konsequenz gebaute Haus, sofort als Statement wahrnehmen. Natürlich ist dieses besondere  architektonische Konzept klar: die zum Eingang hin „verschlossene“ Anmutung öffnet sich zum Strand und Meer und bietet den Gästen atemberaubende Ausblicke. Sehr schön gestaltete Innenhofbereiche mit kleinen Pools laden zum Verweilen und Entspannen ein. Die Möblierung ist „contemporary“, also modern, sehr geschmackvoll und wertvoll. Alles ist in erdigen Farbtönen gehalten, um dem Rahmen des Sichtbetons zu entsprechen, der das Ambiente unterstreicht. Natürlich sind im großzüzig gestalteten Innenhof, der sich zwischen den zum Eingang und zum Strand gelegenen Baukörpern befindet, eine Vielzahl von Olivenbäumchen gepflanzt, die so geschützt vor den rauen Westküsten-Stürmen wachsen können und die der Villa ihren Namen geben.

Die von aussen spartanisch wirkende Villa bietet vier individuell buchbare Suiten mit allem angesagten Luxus, die in ihrer Raumgestaltung „State of the Art“ sind, also mit den Top Hotels mithalten, die augenblicklich im Fokus der Interior-Designwelt stehen.

Suite 1 ist ein Penthouse auf 75 qm mit 180° Ausblick auf den Ozean und die spektakuläre Landschaft. Die Ausstattung mit Pool, Living Room, Designküche und elegantem Wohn- und Schlafzimmer, entspricht einem Loftdesign welches man in New York vermutet, allerdings mit dem entscheidenen Vorteil, dass man hier direkt am Strand wohnt. Die weiteren 3 Suiten sind in Ihrer Gestaltung und Ausstattung keineswegs weniger eindrucksvoll und unterscheiden sich nur durch die Größen: Suite 2 bietet eine luxuriöse Wohnfläche von 70 qm, Suite 3 von 35 qm und Suite 4 von 50 qm. Die Suiten verfügen natürlich über intime Pool-Bereiche, Terrassen, bestens ausgestattete Küchenbereiche und auch „Braai-Plätze“. Die technische Ausstattung, wie z.B. Flat-Screen-TV, WLAN, usw. entspricht den allerneuesten Standards - natürlich ist ein Lift vorhanden, um das erste Stockwerk zu erreichen. Es mag sein, dass viele Urlauber einen solchen Luxus direkt am Strand als etwas übertrieben erachten, doch kann man nicht von der Hand weisen, dass die Schönheit dieser einmaligen Küste durchaus um ein solch spektakuläres Guesthouse ergänzt werden darf.

 

4 Suiten ab € 140.- / Suite inklusive Frühstück





"Mare didat flores decorant" - that is the saying in the coat of arms of Yzerfontein and it means "the sea feeds and the flowers decorate“. The coastal town, with its little more than a thousand inhabitants, is just an hour's drive north of Mother City on the South African West Coast. The 16 Mile Beach, where the place was originally founded as a farm, is not only the longest sandy beach in South Africa, but also gives a little the casual feel of California's West Coast beaches. The relaxed-looking Yzerfontein thrives primarily on fishing and tourism because of its location at the southern end of the West Coast National Park. Therefore, the indication that flowers decorate explain, from here to Namakwaland, you can experience the wildflower fields in the South African winter, which can be admired after the first rains have fallen in this semi-desert region. For nature lovers a must and a reason to travel South Africa not only in the summer months. Yzerfontein has in recent years become a very popular place for Capetonians to escape the hustle and bustle and spend a delightful weekend, relaxing on the beach and with the best seafood. The place is still a secret. Very recently there is a new luxury accommodation right on 16 Mile Beach for lovers of exceptional architecture. THE OLIVE TREE VILLA stands like a defiant castle made of concrete and wooden slats, directly on the beach of Yzerfontein. It looks rather closed in its exposed concrete architecture. One recognizes immediately this, with very consequence built house, as a statement. Of course, this particular architectural concept is clear. The villa opens to the beach and the sea and offers guests breathtaking views. Beautifully designed courtyard areas with small pools invite you to linger and relax. The furniture is "contemporary", very tasteful and valuable.

Everything is done in earthy colours to match the frame of the exposed concrete that underlines the ambience. Of course, in the lavishly landscaped courtyard, which is located between the buildings facing the entrance and the beach, a variety of olive trees are planted, which can grow so protected from the harsh West Coast storms. The spartan-looking villa offers four individually bookable suites with all the hip luxury that are state-of-the-art in their interior design, keeping up with the top hotels that are currently the focus of the interior design world. Suite 1 is a penthouse on 75 sqm with 180 ° views of the ocean and the spectacular scenery. Equipped with a pool, living room, design kitchen and elegant living room and bedroom, this is a loft design that you would expect in New York, but with the distinct advantage of being right on the beach. The other 3 suites are by no means less impressive in their design and furnishings and differ only in size: Suite 2 offers a luxurious living space of 70 sqm, Suite 3 of 35 sqm and Suite 4 of 50 sqm. The suites of course have intimate pool areas, terraces, well-equipped kitchen areas and also "braai courts". The technical equipment, such as Flat-screen TV, Wi-Fi, etc. meets the very latest standards - of course, there is a lift to reach the first floor. It may be that many vacationers consider such a beachfront luxury a bit over the top, but one can not deny that the beauty of this unique coastline may well be complemented by such a spectacular guesthouse.

 

4 suites from € 140.- inclusive breakfast