Tsala Treetop

THE CAPE STYLE COLLECTION

PLETTENBERG BAY - GARDEN ROUTE - WESTERN CAPE

 




Würden Sie gerne wie Tarzan Ihren Urlaub verbringen? Natürlich etwas luxuriöser, jedoch stilgerecht im Baumhaus logieren? Plettenberg Bay, das Städtchen mit seinen endlosen,

weißen Sandstränden, den Beachvillen der wohlhabenden Johannisburger und dem Trubel, der vor allem zwischen November und Ende Januar hier herrscht, wenn die Südafrikaner ihre Ferien haben, bietet auch für Gemüter, die nach Ruhe und Seelenmassage aus

sind, das Entsprechende. In den ausgedehnten Wäldern, die sich entlang der Garden Route erstrecken, befindet sich kurz vor Plettenberg Bay eine besondere Lodge für Reisende, die Abwechslung vom„Einerlei“ suchen. Der Ort für diese Inszenierung ist „Tsala Treetop“, ein

„Ableger“ des wohlbekannten „Hunter’s Countryhouse“.Inmitten des weitläufigen Areals, wurde in die mächtigen Yellowwood Bäume, eine Unterkunft gebaut, die ihresgleichen sucht.

Zehn Baumhäuser, im Wald versteckt, sind die Unterkünfte für die wagemutigen Gäste. Vom Haupthaus aus, ein ganz aus Bruchsteinen errichtetes, offenes Gebäude, erreicht man die Suiten über ein Labyrinth aus Holzstegen, die sich in einigen Metern Höhe durch die Baumkronen schlängeln. Nachdem wir erwartungsvoll die rustikale Tür zu unserem

Domizil in der Baumkrone beiseite geschoben haben, eröffnet sich als erstes der Blick auf einen Pool, der in den Bäumen hängt. Und jedes der weit auseinanderliegenden

Baumhäuser, die jeweils eine Suite beherbergen, besitzt einen hiervon.

Damit nicht genug; die in ähnlicher Architektur wie das Haupthaus, aus Bruchsteinen und Yellowwood, errichteten Häuser, schweben, natürlich auf ausreichend Stützen gesetzt, zwischen den Kronen der benachbarten Bäume. Die Bauten sind überaus grosszügig dimensioniert, verfügen über geräumige Wohn- und Schlafräume, deren besonderer Clou deckenhohe Fenster sind, die einen atemberaubenden Blick auf den „Urwald“ gewähren.

Die Bäder sind nur als luxuriös zu bezeichnen. Die Möblierung, dieser ohne Frage einzigartigen Baumhäuser, ist nobel und farbig geraten. Dem großartigen Naturerlebnis, das sich hier vor jedem Fenster bietet, tut allerdings auch ein bunter „Ethno Style“

keinen Abbruch. Die Inszenierung von Naturidylle und Abenteuer, kombiniert mit purem Luxus, bietet ein aufregendes Hotelerlebnis, was man so schell nicht vergessen wird.

Sein Baumhaus verläßt man natürlich nur, um sich entsprechend komfortabel über die Holzstege zum Haupthaus durch den Dschungel zu „schlagen.“ Der Grund hierfür liegt nahe, denn auf den Gast wartet schon ein ansehnliches Dinner Menü, das von ausgezeichnetem

Wein begleitet, bei Kerzenlicht serviert wird. Die Kulisse für dieses Dschungelmenü ist bühnenreif. Die flammende Sonne, taucht den Urwald in Purpur, während eine lärmende Paviantruppe auf sich aufmerksam macht und die Gäste, die sich vorgenommen hatten, den Weg in ihre Behausung per Liane anzutreten, wählen doch lieber den sicheren Fußweg.

 

Would you like to spend your vacation like Tarzan? Lodge in proper style but naturally a little bit more luxuriously?

 

Plettenberg Bay is a little town with endless white beaches, beach villas of the well-off of Johannesburg, and the hurly-burly which dominates especially between November and the end of January when the South Africans are on vacation. But it also offers to those seeking quiet and a soul massage what they are looking for. There is a special lodge for travellers seeking an alternative to monotony in the extensive forests stretching along Garden Route, just before Plettenberg. 

 

The place is ‘Tsala Treetop’, an offset of the famous ‘Hunter’s Countryhouse’. In the midst of this ample area an accommodation was built in the Yellowwood trees not comparable to anything else.

Ten hidden tree houses in the forest are lodgings for courageous guests. From the main open house which was built from quarrystones, you reach the suites passing a labyrinth of boardwalks, which weave a few meters above the ground right into the treetops. 

After expectantly pushing aside the door to our domicile in the crown, we get the first view on the pool hanging in the trees. And each of these very distant tree houses with a suite, has one of these pools. And that is not all.

The houses with a similar architecture as the main house made out of quarrystone and Yellowwood, float between the crowns of neighboring trees, naturally supported sufficiently. The houses are amply calculated, have spacious living rooms and bedrooms, the ‘clou’ of which are the ceiling high windows granting a breathtaking view of the primeval forest. The bathrooms are nothing than luxurious. The furnishing of these unique tree houses turn out noble and colourful without question.

The natural phenomenon presented in front of every window can take some colourful ethno-style. The presentation of nature idyll and adventure combined with sheer luxury offers a hotel experience you won’t forget for a long time.

 

Naturally one only leaves the tree house to find one’s way to the main house conveniently on the boardwalk. The reason is evident, as a lovely candlelit dinner and excellent wine is waiting for the guest. The scenery for this jungle menu is ready for the stage. The blazing sun colors the forest purple while a clamant group of baboons draws everybody’s attention. Those guests who had intended to make their way to their housing along the liana decide on taking the safer footpath.


THE CAPE STYLE COLLECTION